Ganzheitlichkeit - die Integration verschiedenster Sichtweisen zu einem Ganzen - ist mir ein großes Anliegen, welches sich wie ein roter Faden durch meinen Lebensweg zieht.

 

Als Psychologin mit mehrjähriger Berufserfahrung in den Bereichen Forschung und Therapie kenne und nutze ich gängige Ansätze und Theorien aus Psychologie, Therapie und Beratung. Diese Ansätze allein empfand ich jedoch nie als ausreichend, um Menschen in ihren Prozessen wirksam und vor allem ganzheitlich zu begleiten und zu unterstützen.

 

Ein "spiritueller Aufwachprozess", in dessen Verlauf ich außergewöhnliche Erfahrungen machen durfte, halfen mir schließlich, meinen Horizont zu erweitern, Glaubenssätze über Bord zu werfen, und mein Weltbild radikal zu verändern.

Viel wichtiger jedoch ist, dass ich gelernt habe, Kopf und Herz wieder zu einem Ganzen zu integrieren - wieder zu lernen, der inneren Weisheit, dem Herzen, der Seele zuzuhören auf dem eigenen Lebensweg. Denn der analytische Verstand allein hat mir persönlich selten weitergeholfen bei der Lösung persönlicher Probleme oder Konflikte - und auf der Suche nach Dingen wie Glück oder Erfüllung ist er meist ein schlechter Ratgeber. Meine Erfahrungen damit, das Herz wieder in Einklang zu bringen, möchte ich nun gern weitergeben - und verbinde zu diesem Zweck gern die wissenschaftliche mit der spirituellen Sichweise - für mich alles andere als ein Widerspruch!

Ganzheitlichkeit sehe ich auch gern in der Verbindung zwischen Ost und West: In Deutschland geboren, zum Teil jedoch in Asien - vor allem in Japan - aufgewachsen sind mir fernöstlich inspirierte Gedanken oder Ansätze aus Zen-Buddhismus oder Taoismus sowie Achsamkeits-, Mitgefühls- und Meditationspraktiken nicht fremd.

Und schließlich möchte ich das alles einfließen lassen, um Ihnen dabei zu helfen, sich wieder oder noch mehr mit Ihrem Herzen zu verbinden, wenn Sie möchten - um innere oder äußere Konflikte zu lösen, oder um glücklicher, gelassener oder gesünder zu werden.